Pfarrer Ritter - Kalkbrennerkapelle in Hohenfurch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Kapelle

Grußwort von Pfarrer Ritter

Unsere Pfarrgemeinde “Mariä Himmelfahrt” in Hohenfurch darf sich freuen über die neue Kalkbrenner-Kapelle, deren Vorgängerin einstmals schon aus Dankbarkeit errichtet wurde.
    
Und mit Dankbarkeit stehen auch wir vor dem nun vollendeten neuen Sakralbau. Diese Kapelle wird ein Segen und eine Bereicherung für unsere Gemeinde sein. Sie steht nicht nur wunderschön an einem ruhigen Platz in unserem Schönachtal und am Lechhöhenweg. Sie lädt in ihrem heimeligen Raum auch ein zu Besinnung und Gebet. Und ihr leuchtender Turm verweist nach oben an den Herrn und Gott, der uns unsere Wege führt. Die Kapelle wird das Ziel von Bittgängen und die Stätte für Andachten, Feiern und Feldmessen sein.
    
Wir erweisen unseren Respekt vor den Hohenfurcher Familien Rohrmoser und Kirstein, die diese Kapelle mit großer Energie und persönlichen Opfern errichtet haben. Wir danken ihnen von Herzen. Wer in der heutigen Zeit die Mühe auf sich nimmt, ein solches Gotteshaus zu bauen, der hat eine Botschaft und verkündet damit unseren christlichen Glauben.
    
Der Gottesmutter Maria ist diese Kapelle geweiht. Möge sie allezeit ihre schützende Hand über alle halten, die sie an dieser Stätte gläubig verehren.
    
Pfarrer Hermann Ritter
1
2. Oktober 2003

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü